In einer E-Mail werden die Angehörigen regelmäßig über den aktuellen Stand und über Änderungen der Besuchsregelung informiert. Gerne dürfen Sie sich bei uns melden, wenn Sie noch nicht in unserem E-Mail Verteiler drin sind.

 

Ab 15.03.2021 dürfen zwei Angehörige aus dem selben Haushalt zu Besuch kommen. Weiterhin gilt, dass Gemeinschaftsräume nicht genutzt werden dürfen. Bitte bleiben Sie weiterhin auf den Zimmern oder gehen Sie bei gutem Wetter spazieren.

Download
Besuchszeiten 15.03. - 21.03.2021
13 Besuche-Pfortenplan ab 15.03.2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 595.5 KB
Download
Besuchszeiten 22.03.-31.03.2021
Besuchszeiten 22.03.-31.03.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.4 KB
Download
Besuchszeiten 01.04.-30.04.2021
Besuchszeiten 01.04.-30.04.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'023.5 KB

Ein kleiner Piks für die Gesundheit

Die Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen wurden zum ersten mal am 01.02.2021 gegen Corona geimpft. Genau drei Wochen später, am 22.02.2021 kam das Team vom Impfzentrum Lingen für die zweite Impfung.

Inzwischen erhielten 100 % aller Bewohner/innen die Impfung.

Bei den Mitarbeiter/innen liegt die Impfquote zur Zeit bei 98%. 

Auch wenn wir bisher keinen einzigen Corona-Fall im Haus hatten, müssen wir weiterhin vorsichtig sein. Die aktuell geltende Niedersächsische Corona Verordnung lässt noch keine Lockerungen unseres Schutzkonzeptes zu.


Das Haus St. Josef wurde im Jahre 1954 von der Stiftung Wessendorf  gegründet (siehe Vorgeschichte) und ist seit dem eine wichtige Institution der Gemeinde Salzbergen.

 

Nach einer umfassenden Erweiterung und Modernisierung des Altenheimes in den Jahren 1996 bis 2014, verfügt unser Haus nun über 68 Langzeitpflegeplätze, 4 Kurzzeitpflegeplätze und 15 Tagespflegeplätze.


Unser Haus St. Josef verfügt über 72 Einzelzimmer, die bereits Grundausgestattet sind. Die Größe der Zimmer beträgt zwischen 17,43 qm und 20,50 qm. Jedes Zimmer besitzt ein eigenes Bad zwischen 5,14 qm und 6,62 qm. Die Wohnbereiche erstrecken sich über zwei Etagen, die bequem mit zwei Aufzügen und zwei Treppen erreichbar sind. Die Bewohner-Zimmer sind in 7 Gruppen unterteilt. Für jede Wohngruppe ist je eine Bezugspflegefachkraft zuständig.

Bei der räumlichen Planung und Ausstattung ist besonders der Wohncharakter in den Vordergrund gestellt worden. Im Erdgeschoss befindet sich der Josefsaal, der seit seiner Erweiterung ein großes Sonnendach inklusive einer Außenbeschattung erhalten hat. Daneben gibt es zahlreiche halboffene Sitzecken, die zum Verweilen allein oder in kleiner Gruppe einladen.


Allen Bewohnern und Besuchern des Hauses steht jederzeit die große Kapelle offen. Täglich wird hier Eucharistie oder Wortgottesdienst gefeiert, mehrmals die Woche wird Gelegenheit zum gemeinsamen Rosenkranzgebet gegeben.


Durch unsere große Zentralküche und eine hauseigene Wäscherei können wir stets eine gute Qualität gewährleisten. Die Hauptmahlzeiten werden zum Teil in Büfettform gemeinsam im Josefsaal eingenommen.  Der schonende und pflegende Umgang mit der Wäsche wissen die Bewohner sehr zu schätzen.


Mit den vielen im Ort ansässigen Vereinen und Verbände sowie besonders auch mit den Kindergärten und der Grundschule in unserer Nachbarschaft besteht ein sehr gutes Einvernehmen. Regelmäßig werden Einladungen an die Bewohner zu Veranstaltungen, Theateraufführungen, Feste, Feiern herangetragen oder aber es werden Besuche der einzelnen Vereine und Gruppen im Haus durchgeführt.

Das Ortszentrum liegt etwa 400 Meter vom Haus St. Josef entfernt. In dieser unmittelbaren Entfernung gibt es eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Apotheken und Banken.

Der in sich geschlossene Gartenbereich bietet mit seinem Kräuter- und Gemüsegarten eine schöne Abwechslung für unsere Bewohner. Mehrere Sitzgelegenheiten mit Blick auf die vielseitigen Blumenanlagen laden darüber hinaus zum Verweilen ein.