In einer E-Mail werden die Angehörigen regelmäßig über den aktuellen Stand und über Änderungen der Besuchsregelung informiert. Gerne dürfen Sie sich bei uns melden, wenn Sie noch nicht in unserem E-Mail Verteiler drin sind.

Download
Besuchszeiten 01.03. - 07.03.2021
Besuchszeiten 01.03. - 07.03.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 591.0 KB

Erste Covid-19 Impfung am 01.02.2021 erhalten

Der Schutz der Bewohner/innen im Haus St. Josef steht seit Beginn der Corona Pandemie  im Mittelpunkt der Arbeit im Haus St. Josef.

Mit einem Schutzkonzept, welches immer wieder angepasst wurde,  konnte bis heute eine Ansteckung bei Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen verhindert werden.

Nun wurde ein großer Schritt zu noch mehr Gesundheitsschutz getan. Die Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Altenheimes erhielten vom mobilen Team des Impfzentrums Lingen die 1. Impfung. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes konnten mit Unterstützung des Hausteams 173 Impfdosen in 6 Stunden verimpfen. In 3 Wochen erfolgt dann die 2. Impfung.

 

„Wir sind so froh und dankbar und gehen jetzt mit noch mehr Zuversicht unseren Weg weiter“

 


Das Haus St. Josef wurde im Jahre 1954 von der Stiftung Wessendorf  gegründet (siehe Vorgeschichte) und ist seit dem eine wichtige Institution der Gemeinde Salzbergen.

 

Nach einer umfassenden Erweiterung und Modernisierung des Altenheimes in den Jahren 1996 bis 2014, verfügt unser Haus nun über 68 Langzeitpflegeplätze, 4 Kurzzeitpflegeplätze und 15 Tagespflegeplätze.


Unser Haus St. Josef verfügt über 72 Einzelzimmer, die bereits Grundausgestattet sind. Die Größe der Zimmer beträgt zwischen 17,43 qm und 20,50 qm. Jedes Zimmer besitzt ein eigenes Bad zwischen 5,14 qm und 6,62 qm. Die Wohnbereiche erstrecken sich über zwei Etagen, die bequem mit zwei Aufzügen und zwei Treppen erreichbar sind. Die Bewohner-Zimmer sind in 7 Gruppen unterteilt. Für jede Wohngruppe ist je eine Bezugspflegefachkraft zuständig.

Bei der räumlichen Planung und Ausstattung ist besonders der Wohncharakter in den Vordergrund gestellt worden. Im Erdgeschoss befindet sich der Josefsaal, der seit seiner Erweiterung ein großes Sonnendach inklusive einer Außenbeschattung erhalten hat. Daneben gibt es zahlreiche halboffene Sitzecken, die zum Verweilen allein oder in kleiner Gruppe einladen.


Allen Bewohnern und Besuchern des Hauses steht jederzeit die große Kapelle offen. Täglich wird hier Eucharistie oder Wortgottesdienst gefeiert, mehrmals die Woche wird Gelegenheit zum gemeinsamen Rosenkranzgebet gegeben.


Durch unsere große Zentralküche und eine hauseigene Wäscherei können wir stets eine gute Qualität gewährleisten. Die Hauptmahlzeiten werden zum Teil in Büfettform gemeinsam im Josefsaal eingenommen.  Der schonende und pflegende Umgang mit der Wäsche wissen die Bewohner sehr zu schätzen.


Mit den vielen im Ort ansässigen Vereinen und Verbände sowie besonders auch mit den Kindergärten und der Grundschule in unserer Nachbarschaft besteht ein sehr gutes Einvernehmen. Regelmäßig werden Einladungen an die Bewohner zu Veranstaltungen, Theateraufführungen, Feste, Feiern herangetragen oder aber es werden Besuche der einzelnen Vereine und Gruppen im Haus durchgeführt.

Das Ortszentrum liegt etwa 400 Meter vom Haus St. Josef entfernt. In dieser unmittelbaren Entfernung gibt es eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Apotheken und Banken.

Der in sich geschlossene Gartenbereich bietet mit seinem Kräuter- und Gemüsegarten eine schöne Abwechslung für unsere Bewohner. Mehrere Sitzgelegenheiten mit Blick auf die vielseitigen Blumenanlagen laden darüber hinaus zum Verweilen ein.